Kontakt Impressum Datenschutz    -   Freitag, der 27.05.2022

Unsere Veranstaltungen:


07.04.2022

Moritz Kaase im ersten Rennen auf Platz sieben

Bahnspezialist Moritz Kaase wurde im Amateurrennen in Puhlheim von einer Rennverkürzung überrascht. Zudem setzten dem vierten der Deutschen Stehermeisterschaften das kalte Wetter und der eckige ein Kilometer lange Rundkurs zu. „Ein Kriterium über eine so kurze Distanz und dann bei der Kälte, dass sind für mich keine idealen Bedingungen“, erklärte der gebürtige Bielefelder. Dennoch machte Kaase das Beste aus der Situation. Sicherte sich in den ersten Wertungsabnahmen vier Punkte und spekulierte in den folgenden Wertungen auf weitere Zähler. Trotz des hohenTempos im Feld konnten sich jedoch zwei Fahrer absetzen und im Feld wurde immer härter um die verbliebenen Punkte gesprintet. „So reichte es nur zum siebten Platz. Ziel ist in den kommenden Rennen eine Podiumsplatzierung. Ich bin aber froh, dass es so gut geklappt hat“, gab sich Kaase angriffslustig. Nur aus der Ferne konnte RSV-Neuugang Michel Gießelmann die Rennen verfolgen. Nach dem Ausstieg im Bundesligarennen in Bruchsal zwang den 23-jährigen ein Infekt zum „Zuschauen“. „Der Saisoneinstieg ist misslungen“, ärgerte sich der Ex-Profi, der sich die NRW-Bergmeisterschaft als nächstes Saisonziel gesetzt hat.