Kontakt Impressum Datenschutz    -   Dienstag, der 04.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


19.12.2010

Melvin Trundle fährt zum 28. Sieg in der Saison 2010

Die Rennfahrer des RSV Gütersloh haben die Saison 2010 mit dem 28. Sieg durch Melvin Trundle sowie dem dritten Platz von Felix Schäfermeier im Amateurrennen in Melle-Gesmold beendet. Felix Reinken komplettierte als Fünfter das gute Abschneiden. Zudem durfte sich das zehnjährige RSV-Nachwuchstalent Melvin Trundle nach der bestandenen Kadernorm, einem 10 km Einzelzeitfahren und Sportübungen im Leistungsstützung Bielefeld-Sennestadt, über die Berufung in den Landeskader 2011 freuen. Seniorenfahrer Stefan Wittwer (RSV Gütersloh) krönte eine lange Saison mit dem zehnten Platz in Gesmold und beendete die Saison als 8. der BDR-Masterrangliste.

„Unser Ziel war es einen Fahrer auf das Podium zu bringen“, erklärte Schäfermeier die Mannschaftstaktik des RSV Gütersloh. Mit einer offensiven Fahrweise sicherte sich RSV-Teamkollege Felix Reinken die erste der 20 Wertungen und direkt danach initiierte Felix Schäfermeier auf dem kräftezehrenden, weil verwinkelten und hügeligen 850m-Rundkurs in Melle-Gesmold, eine dreiköpfige Spitzengruppe. Während im Feld Schäfermeiers Teamkollegen das Tempo verschleppten, punktete Schäfermeier in der Spitzengruppe fleißig. „Meine Beine waren aber nicht die schnellsten, weshalb ich zehn Runden vor Schluss versuchte mich von meinen Begleitern zu lösen“, erklärte der 22-jährige Versmolder. Sechs Runden vor Schluss war der Rennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Teams“ aber wieder gestellt. Dennoch konnte Schäfermeier die Wertung gewinnen und wurde in der letzten Wertung Zweiter. Pech hatte hingegen RSV-Teamkollege Bernd Brune. Eine Woche nach seinem Aufstieg in die A-Klasse stürzte der 44-jährige in der ersten Runde und wurde mit einem Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert. Ob auch die Lunge bei dem Sturz in Mitleidenschaft gezogen worden ist, sollen weitere Untersuchungen in dieser Woche zeigen.

Für einen Achtungserfolg sorgte zudem Jürgen Lücke. Beim Jedermann-Rennen im Rahmen des Münsterland-Giros in Münster sprintete der 42-Jährige nach 125 km auf den dritten Platz.

Im letzten U11-Rennen der Saison zeigte RSV-Nachwuchstalent Norwin Trundle in Fulda seine ganze Klasse und bestätigte die Berufung in den Landeskader. Nach neun Kilometern setzte sich der Bünder gegen die komplette ostdeutsche Konkurrenz sowie gegen den mehrfachen Hessenmeister Florian Kuhlmann im Spurt durch. Für Trundle war es der 28. Sieg im 38. Rennen, womit er der erfolgreichste Schüler-U11-Fahrer in Deutschland ist. Gütersloh (man).