Kontakt Impressum Datenschutz    -   Freitag, der 07.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


25.04.2013

Wittwer und Hodapp 2. in Steinfurt!

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh bleiben in der Erfolgsspur. Grund zur besonderen Freude hatte Masterfahrer Stefan Wittwer. Mit seinem dritten Platz in Bad Bevensen und dem zweiten Rang in Steinfurt verbesserte sich der 45-jährige Stukenbrocker auf den dritten Platz der BDR-Rangliste und festigte damit seine Position in der Spitzengruppe der Deutschen Seniorenfahrer. Aber auch der Nachwuchs bewies einmal mehr seine Klasse und bestätigte die Berufungen in den NRW-Kader eindrucksvoll. In Steinfurt mischten im Rennen der U15 Johannes Hodapp (2.) und David Westhoff-Wittwer (4.) in der Spitze mit und belegten die Plätze zwei und vier. Komplettiert wurde das gute Abschneiden der RSV-Talente durch den neunten Platz von Marco Oberteicher und dem zwölften Rang von Melvin Trundle.

Die Vorentscheidung im Masterrennen fiel in Steinfurt zur Rennmitte, als sich Wittwer mit sieben weiteren Rennfahrern aus dem 120-köpfigen Fahrerfeld löste. Während im Hauptfeld die übrigen RSVer das Tempo verschleppten baute die Spitzengruppe den Vorsprung auf 30 Sekunden aus. Am letzten Anstieg zerfiel die Spitzengruppe und Wittwer sprintete zusammen mit dem Holländer René Nijhuis (NED) hinter dem früheren niederländische Meister Jos Wolfkamp um Platz zwei. Im Sprint des Hauptfeldes wurde Teamkollege Bernd Brune durch Markus Nieländer und Jürgen Lücke in eine optimale Sprintposition gefahren und sprintete souverän auf Rang neun. „Gut 20m haben gefehlt und ich wäre noch in die letzten fünf der Verfolgergruppe gesprintet“, hatte Brune eine noch bessere Platzierung dicht vor Augen.