Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 06.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


06.08.2013

Wittwer nach Sieg in Rhede B-Fahrer!

Gütersloh (man). Zwei Wochen vor den Senioren-Weltmeisterschaften im österreichischen St. Johann präsentiert sich Stefan Wittwer, Radrennfahrer des RSV Gütersloh, bereits in bestechender Meisterschaftsform. Beim „6. Helmut Wieling Gedächtnisrennen“ in der Rhedener Innenstadt gewann der 45-jährige Stukenbrocker das C-Rennen vor dem Harsewinkeler Bent Meschkat (RSG Harsewinkel/Team Champion System-X-Sven) und sicherte sich den Aufstieg in die B-Klasse. „Wenn ich Erster werden kann, dann will ich auch gewinnen, egal ob ich dann B-Fahrer werde. Ich ziehe deswegen doch nicht die Bremse“, erklärte der Stukenbrocker, der zu seiner Amateurzeit für das OWL-Team in der Rad-Bundesliga um Siege und Platzierungen sprintete und sich deswegen vor der höheren Leistungsniveau in der B-Klasse keine Bedenken hat.

Auf dem schnellen 900m-Rundkurs in der Rhedener Innenstadt schlugen die gut 90 C-Fahrer von Beginn an ein hohes Tempo an und kurbelten die 63 km in 1:21 Stunden mit einem Stundenmittel von 46 km/h herunter. Trotz des hohen Tempos bildeten sich immer wieder Fluchtgruppen, die aber immer wieder gestellt wurden. Der letzte Ausreißer wurde erst auf der Schlussrunde wieder eingeholt. „Eine halbe Runde vor Schluss habe ich dann den Elfer reingeknallt und bin als erster durch die Zielkurve und habe das Rennen von der Spitze gewonnen“, erklärte Wittwer, der in diesem Jahr neben dem Titelgewinn bei den NRW-Senioren-Meisterschaften sechs weitere Siege feierte und als Vierter der BDR-Rangliste geführt wird. Ein starkes Rennen fuhr auch Teamkollege Markus Kottenstette, der als Zwölfter notiert wurde. Insgesamt erreichten in dem schnellen Rennen bei hochsommerlichen Temperaturen nur gut die Hälfte der gestarteten 90 Rennfahrer das Ziel.

Im Nachwuchsbereich freute sich Marco Oberteicher in der Altersklasse U15 über einen siebten Rang.