Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 06.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


14.07.2015

29.06.2015 Frederik Globisch siegt in Köln, Philip 2., Wegemund 3., Westhoff 6.

Gütersloh (man). Die Nachwuchsfahrer des RSV Gütersloh haben am Wochenende nicht nur bei den Deutschen Meisterschaften in Nidda geglänzt, sondern auch an den beiden Renntagen in Troisdorf-Spich. In der Juniorenklasse U19 fuhr Frederik Globisch ein ganz starkes Finale und gewann nach 53 km sein zweites Saisonrennen. Bruder Philip konnte ebenfalls seine Sprint-Qualitäten ausspielen und sprintete in der Jugendklasse U17 auf den zweiten Platz. Bei den Frauen fuhr Lydia Wegemund (RSV Gütersloh) aus einer vierköpfigen Spitzengruppe auf den dritten Platz. Nach einem Fahrfehler schien die Berlinerin im Trikot des RSV Gütersloh schon abgehängt zu sein, schaffte dann aber doch noch einmal mit einer Energieleistung den Sprung in die Spitzengruppe und fuhr im Finale einen langen Spurt von der Spitze.

In der Eliteklasse fuhr Alexander Nordhoff in einem stark besetzten Rennen nach 80 km auf den sechsten Platz und Jörn Breckwoldt auf den 23. Rang. Eine Treppchenplatzierung hatte Björn Rüter beim 4. MTB-Marathon Neheim-Live dicht vor Augen. Nach 90 km mit 1.850 Höhenmetern musste sich der Dortmunder im RSV-Dress aber mit dem vierten Platz begnügen. Den Sieg sicherte sich Ben Zwiehoff, der vor zwei Wochen bereits den Deutschland-Cup in Haltern vor dem Deutschen Vize-Meister Schulte-Lünzun gewonnen hatte.