Kontakt Impressum Datenschutz    -   Freitag, der 07.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


20.11.2015

18.10.2015 David Westhoff-Wittwer siegt in Lohne im Dt.-Cup, 4. Sieg, Stefan verteidigt Führung.

Gütersloh (man). Auch nach dem vierten von insgesamt 14 Rennen umfassenden Deutschland-Cup der Querfeldeinfahrer führen David Westhoff-Wittwer (Jugend U17) und Vater Stefan Wittwer (Master 2) vom RSV Gütersloh die Rangliste weiterhin an. „Ich habe sechs Punkte Vorsprung retten können“, freute sich Stefan Wittwer über die unerwartet verteidigte Führung. Aufgrund einer Hausmesse musste der 47-jährige Stukenbrocker beruflich bedingt auf einen Start bei dem Rennen in Lohne verzichten. Anders sah es dagegen bei Sohn David Westhoff-Wittwer aus. In der Jugendklasse U17 dominierte der 15-Jährige das Rennen am Heinz-Dettmer-Stadion unterhalb des Wasserturms genauso souverän wie schon die drei Rennen zuvor. Mit vier Siegen in Serie und der Idealpunktzahl von 120 Zählern führt der Nationalkaderfahrer die Rangliste unangefochten an.

Auf dem sandigen und abwechslungsreichen und technisch anspruchsvollen 2,6 km langen Kurs mit zahlreichen Hindernissen und Treppen setzte sich David Westhoff-Wittwer von Beginn in der dreiköpfigen Spitzengruppe fest. Nach der dritten Runde verschärfte der Stukenbrocker Gymnasiast das Tempo und fuhr einen ungefährdeten Sieg heraus. „Für David war das bereits der vierte Sieg in Lohne“, erklärte Vater und Trainer Stefan Wittwer, dass das Rennen in Lohne mittlerweile zu den Lieblingsrennen des RSVers zählt. Zufrieden war zudem Vereinskollege Melvin Trundle. Der NRW-Auswahlfahrer im Dress des RSV Gütersloh fuhr bei „seinem Ausflug ins Gelände“ hinter seinem früheren Teamkollegen und Cross-Spezialisten Matteo Oberteicher (RCE Herford) unter knapp 40 Startern auf den 16. Platz. In der Jugendklasse U15 sammelte Lucas Riepe (RSV Gütersloh) als 17. ebenso seine ersten Ranglistenpunkte wie der Isselhorster Paul Dahlke als 25. in der Eliteklasse.