Kontakt Impressum Datenschutz    -   Samstag, der 24.09.2022

Unsere Veranstaltungen:


08.12.2016

Erfolge für David Westhoff-Wittwer, Björn Rüter und Co.

Gütersloh (man). Nach einem fast perfekten Rennen kosteten David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh) zwei „Wegrutscher“ in der Schlussphase des einzigen Deutschland-Cup-Rennens mit C2-Status in Bensheim (Hessen), bei dem es zusätzlich für die fünf Erstplatzierten Weltranglistenpunkte gibt, die Chance auf weitere Weltcup-Punkte. „Wäre das Rennen einen halbe Runde länger gewesen, wäre David noch zu der Gruppe von Platz fünf bis sieben aufgeschlossen“, erklärte Vater und RSV-Nachwuchs-Trainer Stefan Wittwer. So musste sich der 17-jährige Nationalkaderfahrer in einem international hochklassig besetzten Fahrerfeld mit dem neunten Platz in der Juniorenklasse U19 zufrieden geben. Den Sieg sicherte sich der Junioren-Vize-Weltmeister Niklas Märkl (RSC Linden) vor dem Niederländer Len Dejonghe und dem Luxemburger Felix Schreiber. „David wäre natürlich gerne unter die ersten fünf gefahren. Als Drittbester Deutscher konnte er aber in der Gesamtwertung des Deutschland-Cups einen weiteren Platz gut machen und sich auf den vierten Platz verbessern“, zog Wittwer dennoch ein zufriedenes Fazit, denn mit dem Rennen war Wittwer bis auf die beiden Ausrutscher in der Steilpassage des schnellen, aber anspruchsvollen Kurses zufrieden. „Das war ein Top-Ergebnis und eine Bestätigung der guten Leistungen der letzten Wochen“, freute sich der Stukenbrocker.

Zufrieden war auch Björn Rüter. Der NRW-Vizemeister konnte beim achten Querfeldeinrennen zum Weser-Ems-Cup im Emsdetten zwar nicht den dritten Platz vom vergangenen Wochenende wiederholen, doch als Vierter festigte der Cross- und MTB-Spezialist des RSV Gütersloh seinen zweiten Platz in der Gesamtwertung. „Aus der ersten Startreihe gelang mir ein super Start und ich konnte zwei Runden lang das Rennen anführen. Im Laufe des Rennens musste ich dann dem Vortag Tribut zollen“, so Rüter, den nur elf Sekunden vom Drittplatzierten Sven Kuschla ((RadTeam Seidel Luckenwalde) trennten. Flott unterwegs war auf dem schnellen, weil angefrorenen Kurs auch Carlotta Voß. Die Juniorenfahrerin des RSV Gütersloh wurde in der Frauenklasse Vierte. Bei den Junioren fuhr Melvin Trundle auf Platz sechs und bei den Senioren platzierten sich Matthias Hoffmann (13.) und Markus Kottenstette (22.).