Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 20.11.2017

Unsere Veranstaltungen:


02.08.2017

Johannes Hodapp für die EM im Einer-Straßenfahren der Junioren gerüstet.

Auf wen Johannes Hodapp bei den Europameisterschaften am kommenden Freitag besonders aufpassen muss, weiß der 17-jährige Stukenbrocker Nationalkaderfahrer spätestens seit der Niedersachsen-Rundfahrt. Nach 285,3 km stellte die norwegische Nationalmannschaft wie schon im Vorjahr mit Sören Warenskjold und Olav Hjemsater die Sieger und sicherte sich zudem die Sonderwertungen des Sprint- und Berg-Trikots. Als 15. mit 1:04 Minuten Rückstand konnte Hodapp in der mit 130 Fahrern aus sechs Nationen international hochklassig besetzten Rundfahrt zufrieden sein. „Ich hatte freie Fahrt und musste für keinen Arbeiten, hatte aber auch keine Unterstützung, weil die anderen nicht so stark waren“, erklärte Hodapp, der für die Auswahl des Landesverbandes Baden die Rundfahrt bestritt. Als 13. der schweren zweiten Etappe sowie 15. des 13 km langen Einzelzeitfahrens erzielte das Nachwuchstalent des RSV Gütersloh seine besten Ergebnisse. „Mit dem Ergebnis im Einzelzeitfahren bin ich sehr zufrieden, aber die Sprints liefen nicht gut. Das war eine schwierige Anfahrt mit einer langgezogenen Abfahrt davor, dann durch einen Kreisverkehr und dann auf die ansteigende Zielgeraden“, berichtete Hodapp von einem hektischen und nicht einfach zu fahrenden Finale. „Wichtig ist, dass die Form stimmt und ich nicht gestürzt bin“, bilanzierte der Nachwuchs-Rennfahrer des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“, der auf der ersten Etappe als 32. und auf der 114,3 km langen Abschlussetappe als 23. ins Ziel sprintete.