Kontakt Impressum Datenschutz    -   Dienstag, der 04.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


04.06.2018

Carlotta Voß auf Platz zwei bei den NRW-Meisterschaften.

Gütersloh (man). Der Nachwuchs des RSV Gütersloh hat bei den NRW-Meisterschaften im Einzel-Zeitfahren, die im Rahmen der dreitägigen 66. Cologne Classic am Pfingstsamstag ausgefahren wurden, starke Ergebnisse eingefahren. Nur zehn Sekunden fehlten Carlotta Voß bei den Juniorinnen nach 20 km um nach 2016 zum zweiten Mal den NRW-Titel zu gewinnen. Nach 31:06 Minuten war nur Finja Smekal (Puhlheimer SC) schneller als die 17-jährige RSVerin. Etwas größer war der Rückstand von Mathis Szostak in der Jugendklasse U17 als Vize-Meister auf den Sieger Julian Borresch (24:11 Min., TSV Deiringhausen). Nach 15 km in 24:41 Minuten fehlten dem 14-jährigen Nachwuchs-Talent des RSV Gütersloh 29 Sekunden zum Sieg.

Bei den Frauen zeigte Lydia Wegemund, dass sie nicht nur schnell sprinten sondern auch permanent ein hohes Tempo im Kampf gegen die Uhr treten kann. Nach 20 km fuhr die 32-jährige Düsseldorferin im Dress des RSV Gütersloh in 30:26 Minuten auf den vierten Platz. Zu Platz drei und die Bronze-Medaille fehlten nur neun Sekunden. In der Schülerklasse U15 zeigte Henri Appelbaum eine starke Leistung. Nach 10 km in 15:49 Minuten fehlten als Siebter nur 1:23,44 Minuten zum Sieger Ben Felix Juchmann (14:25 Min., RC Musketier Wuppertal). Lukas (16:20 Min.) und Tom van der Valk (16:23 Min.) verpassten als Zwölfter und 14. knapp die angestrebten „Top-Ten-Platzierung“ um wenige Sekunden.

Dafür trumpfte Johannes Hodapp stark auf. Der frühere Junioren-Nationalkaderfahrer des RSV Gütersloh, der mit dem Wechsel von der Nachwuchs- in die Eliteklasse zum Profi-Team „Team Sauerland“ gewechselt war, sicherte sich nach 20 km in 25:55,03 Minuten mit acht Sekunden Vorsprung auf Heiko Homringhausen (26:03 Min., RC Zugvogel Aachen) den NRW-Titel im Einzelzeitfahren.