Kontakt Impressum Datenschutz    -   Freitag, der 27.05.2022

Unsere Veranstaltungen:


03.10.2018

Sehr erfolgreiches Wochenende für den RSV

Gütersloh (man). Am vorletzten Wochenende der Straßensaison haben die Radrennfahrer des RSV Gütersloh noch einmal einen Gang runter geschaltet. Zudem feierten die Querfeldeinfahrer einen erfolgreichen Einstand in die Cross-Saison. So standen am Sonntag Abend sechs Siege, fünf zweite und vier dritte Plätze sowie zahlreiche Top-Ten-Platzierungen zu Buche. Die Seniorenfahrer dominierten auf dem „holprigen“ und mit zahlreichen Schlaglöchern bespickten 1,3 km langen Rundkurs in Preußisch Oldendorf das Masterrennen und sorgten für einen Dreifach-Erfolg des RSV Gütersloh. Erfolgreich waren aber auch die Elitefahrer des RSV Gütersloh. A-Fahrer Yannicik Winkelmann verpasste im Rennen der A/B-Klasse in Preußisch Oldendrof seinen ersten Saisonsieg nur ganz knapp. Nach 78 km schob sich Top-Sprinter Roman Kuntschik (Melsunger TG) noch knapp vorbei.

„Ich hatte auf der Schlussrunde mit einer Attacke versucht das Melsunger Team von Roman Kuntschik zu überraschen, aber der Vorsprung reichte auf der Zielgeraden nicht“, erklärte der 25-Jährige Oelder im Ziel etwas enttäuscht. Zuvor konnten sich in dem schnellen Rennen keine Ausreißer entscheidend absetzen. Philipp Globisch und Philipp Bartsch komplettierten als Sechster und 20. das gute Abschneiden der RSVer. Im C-Rennen, das zusammen mit den Masterfahrern bei getrennter Wertung ausgetragen wurde, fuhr René Kühnast (RC BG Langenhagen) zusammen mit den beiden RSV-Senioren Roman Nowak und Guido Helmer einen Rundegewinn heraus. Der Versuch von Felix Reinken dies ebenfalls mit einem 25 km langen Solofahrt zu schaffen, gelang leider nicht. Mit über einer Minute Vorsprung auf das stark dezimierte Hauptfeld sicherte sich der Rennfahrer des RSV Gütersloh den zweiten Platz. Johannes Böcker komplettierte als 14. das gute Abschneiden der RSVer.