Kontakt Impressum Datenschutz    -   Samstag, der 02.07.2022

Unsere Veranstaltungen:


07.04.2022

Lydia Ventker sprintet zum zweiten Sieg und zieht Anna Giesen auf Platz drei.

Gütersloh (man). Die Leistungsträger der vergangenen beiden Jahre bleiben auch zum Auftakt der Straßensaison die Erfolgsgaranten des RSV Gütersloh. Lydia Ventker sprintete in Puhlheim zu ihrem zweiten Saisonsieg und verhalf ihrer Vereinskollegin Anna Giesen zu Rang drei. In Duderstadt fuhr Nico Baretti hinter den beiden Erstplatzierten in der ersten Verfolgergruppe auf Platz vier und Linda Riesmeyer belegte bei den Juniorinnen den fünften Rang. Bahnspezialist Moritz Kaase sammelte in Puhlheim nach seinem Abstieg aus der Elite- in die Amateurklasse als Siebter erste wertvolle Punkte auf dem Weg zurück in die höchste Deutsche Amateurklasse.

Im Kriteriumsradrennen in Puhlheim ließ Lydia Ventker von Beginn an keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie dieses Rennen gewinnen wollte. Bereits die erste Kriteriumswertung gewann die 35-jährige Düsseldorferin trotz Gegendwind auf der ansteigenden Zielgeraden mit einem beherzten Sprint von der Spitze. Auch die zweite Wertung sicherte sich die Kapitänin des Frauen-Teams des RSV Gütersloh in gleicher Manier und zog anschließend durch, um sich mit ihrer Vereinskollegin Anna Giesen, Profi-Radsportlerin Christa Riffel (Team Coop-Hitec Products) und Anna Burmester (1. FSV Köln) vom Feld abzusetzen. Als Lydia Ventker genug Punkte für den Sieg gesammelt hatte, unterstützte sie ihre Vereinskollegin Anna Giesen in den Wertungsabnahmen, damit diese als Dritte ebenfalls auf das Treppchen sprintete. Zwischen die beiden RSVerinnen schob sich die mit Christa Riffel eine 23-jährige Deutsche Berufsradfahrerin. Nach einem weiteren Abstecher nach Österreich und einem anschließenden Trainingsblock stehen mit den NRW-Bergmeisterschaften am Bilster Berg die ersten Meisterschaften der noch jungen Straßensaison für die RSVerinnen auf dem Programm.