Kontakt Impressum Datenschutz    -   Freitag, der 07.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


18.11.2009

Christoph Dargatz Startet 2010 für den RSV Gütersloh

Mit dem 25-jährigen Ex-Profi Christoph Dargatz hat der RSV Gütersloh für die kommende Saison einen namhaften Rennfahrer verpflichtet, der zusammen mit dem NRW-Meister Christopher Breulmann und Christoph von Kleinsorgen die Kapitänsrolle übernehmen soll. Im vergangenen verbuchte der gebürtige Wernigeroder 10 Siege und 20 Platzierungen, was ihn auf den 111. Platz in der deutschen BDR-Rangliste klettern lies. Der Gewinn des Titelgewinns bei den Landesverbandsmeisterschaften von Sachsen-Anhalt sowie der Sieg bei der Weltmeisterschaft der Ärzte wertete Dargatz als die herausrahenden Ergebnisse der abgelaufenen Saison. Als seine Stärke sieht Dargatz die Flucht in Ausreißergruppen sowie Rundstreckenrennen. Mit fast 22.000 Trainingskilometern absolvierte der 1,90 m große Krankenpfleger im vergangenen Jahr ein umfangreiches Trainingsprogramm.

Was hat Sie den Ausschlag für einen Wechsel zum RSV Gütersloh gegeben?

Dargatz: Der Verein macht einen sehr ansprechenden Eindruck und das Konzept hat mich überzeugt.

Wie sehen Ihre persönlichen Ziele für die kommende Saison aus?

Dargatz: Ich möchte wieder ein starkes Frühjahr fahren und bei den belgischen Frühjahrsklassikern starten. Ein Sieg bei einem Klassiker wäre mein größter Traum. Im Sommer stehen die Rundstreckenrennen an und dann ist da noch Gütersloher Volksbank-City-Nacht.

Dargatz: Wie sind ihre Ziele für das Heimrennen des RSV Gütersloh bei der Volksbank-City-Nacht?

Dargatz: Der Kurs liegt mir und bei den drei Starts war ich bisher immer platziert. Bisher war ein bestes Ergebnis ein vierter Platz. Im vergangenen Jahr war die Sprintankunft aber nicht mein Ding.

Wie sieht Ihr Ziel mit dem Team aus?

Dargatz: Zusammen als Team auftreten und sich bei den Amateurrennen etablieren. Wir müssen als geschlossenes Team auftreten und Stärke demonstrieren.

Wie sehen Sie ihre Stellung im Amateurteam des RSV Gütersloh?

Dargatz: Ich soll die Kapitänsrolle übernehmen, aber ich selber kann das schlecht definieren.