Kontakt Impressum Datenschutz    -   Dienstag, der 04.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


14.09.2022

Saisonfinale: Henri Appelbaum sprintet auf Platz 7, Bernd Brune auf Platz 8 und Norbert Seewald auf Platz 18.

Beim schweren Rundstreckenrennen an der Naher Waldbahn in Osnabrück mussten die Masterfahrer und die Junioren für die Amateurfahrer des RSV Gütersloh einspringen und für die Erfolge sorgen. Im Eliterennen sprintete Junioren-Nationalkaderfahrer Henri Appelbaum nach 74 km mit über gut 800 Höhenmetern auf dem unrhythmischen 2,3 km langen Rundkurs mit größtenteils schlechtem Asphalt hinter drei Ausreißern auf den vierten Platz des Hauptfeldes und damit zu Rang sieben in der Gesamtwertung. Teamkollege Norbert Seewald wurde 18. Im Amateurrennen zeigten die Masterfahrer des RSV Gütersloh eine starke Leistung und Bernd Brune sprintete vom Hinterrad seines früheren Vereinskollegen Philipp Bartsch auf der ansteigenden Zielgeraden als Zweiter des Feldes auf den achten Platz. „Durch das hohe Tempo war es wie bei einem Ausscheidungsfahren. Nach zwölf Runden waren wir nur noch 25 Fahrer. Ich musste dreimal richtig tief gehen um dran zu bleiben“, erklärte Brune im Ziel erschöpft. Vereinskollege Andreas Jung und David Dudek rundeten als Elfter und 23. das gute Abschneiden der RSVer ab. Etwas mehr Präsenz der RSV-Amateure hätte sich Alexander Gleim von seinen Vereinskollegen in Osnabrück gewünscht. „Ich glaube ich bin der einzige Amateur der noch fährt. Die anderen sehe ich gar nicht mehr bei den Rennen“, überlegte der Osnabrücker.