Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 26.02.2024

Unsere Veranstaltungen:


03.03.2023

Der komplette Nachwuchskader des RSV Gütersloh startet am Sonntag auf dem Porta-Parkplatz in Gütersloh

Gütersloh (man). Nach fast fünf Monaten Wettkampfpause fiebert der Nachwuchs des RSV Gütersloh dem Saisonstart entgegen. Nachdem an vergangenen Wochenende nur drei Nachwuchs-Talente in Paderborn in die Straßensaison gestartet sind, freut sich RSV-Nachwuchswart Jörg Kottmeyer beim Heimrennen auf dem Porta-Parkplatz zum zweiten von sechs Rennen zum Alpecin-OWL-Nachwuchs-Cup den kompletten Nachwuchskader des RSV Gütersloh begrüßen zu können. Zudem hofft der Harsewinkeler auf möglichst viele Hobby- und Anfänger bis 17 Jahre ohne Lizenz, die erstmals in den Radsport hineinschnuppern möchten. Deren Rennen wird um 11:50 Uhr gestartet und führt über fünf Runden (5 km). Anmeldungen sind am Veranstaltungstag bei Start und Ziel auf dem Porta-Parkplatz von 10:00 bis 11:00 Uhr möglich. Für anschließende Fragen stehen Jugendwart Jörg Kottmeyer sowie RSV-Trainer Timo Pahnhenrich bereit. Im abschließenden einstündigen Rennen der Junioren, Elite- und Masterfahrer hat der eine oder andere Neuzugang des RSV Gütersloh seine Teilnahme eingeplant.

Eröffnet wird der Renntag jedoch durch die jüngsten Fahrer der Lizenzklassen U11 und U13. Mit Vadim Roor, Till Nieländer und Leo Roggenkamp hat der der RS Gütersloh gleich drei Teilnehmer in seinen Reihen, die auf dem übersichtlichen 1.000 m langen Rundkurs ihr Können zeigen wollen. Im zweiten Rennen der Schüler U15 und Jugend U17 sind die beiden RSVer Nick Kottmeyer und Nico Baretti unterschiedlich durch den Winter geradelt. Während sich Nick Kottmeyer mit Cross-Rennen fit gehalten hat, hat es Nico Baretti regelmäßig mit einigen OWL-Kollegen auf die Bahn und zu Trainingswochenenden nach Frankfurt-Oder gezogen.

Abgerundet wird der „Renn-Tag“ durch das einstündige Rennen der Junioren U19, Elite- und Masterfahrer. In den vergangenen Jahren haben die RSVer das Rennen immer gerne genutzt um erste Rennhärte zu sammeln. Teilnehmen wollen zudem einige Neuzugänge des RSV Gütersloh. Gestartet wird das Rennen gegen 12:00 Uhr.