Kontakt Impressum Datenschutz    -   Mittwoch, der 17.07.2024

Unsere Veranstaltungen:


30.06.2023

Lisa Strothmann auf Platz 16 bei den Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren.

Gütersloh (man). Einen feinen Achtungserfolg feierte die Borgholzhausenerin Lisa Strothmann. Bei den Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren im badischen Donaueschingen fuhr die 21-jährige Stundentin im Trikot des RSV Gütersloh auf den 16. Platz der Frauen-U23-Klasse. Für die 32,5 km lange Strecke mit ihren 250 Höhenmetern benötigte Lisa Strothmann bei einem Stundenmittel von 38,05 km/h eine Zeit von 50:46,4 Minuten. Damit war die RSVerin im Feld der 26 Finischerinnen die viertbeste Amateurin. Den Sieg sicherte sich Antonia Niedermaier vom ProTour Team Canyon-Sram Racing in 44:39,8 Minuten. In der Frauenklasse kurbelte die für den RSV Gütersloh startende Anna Giesen in 53:32,0 Minuten auf den 47. Platz. Den Sieg sicherte sich die aus Bielefeld-Brackwede stammende Profi-Fahrerin Mieke Kröger (45:13,3 Min., Human Powered Health), die als Bahn-Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin sowie Weltrekordhalterin unter den Bahnfahrern eine feste Größe ist. Die langjährge RSV-Kapitänin Lydia Ventker, die in diesem Jahr erstmals eine Profi-Lizenz für das Team Maxx-Solar Rose Women Racing gelöst hat, furh mit einem Stundenmittel von 39,31 km/h in 49:08,6 Minuten auf den 19. Platz. Das Straßenrennen am Sonntag um die Deutschen Meisterschaften entwickelte sich bei hochsommerlichen Temperaturen und einem schweren Rundkurs mit insgesamt 1.810 Höhenmetern und 135 km Distanz zu einem reinen Ausscheidungsfahren bei dem nur 26 der 89 gestarteten Fahrerinnen das Ziel erreichten. Anna Giesen, Lisa Strothmann und Lydia Ventker schafften leider nicht den Sprung ins Klassement und mussten vorzeitig aufgeben