Kontakt Impressum Datenschutz    -   Montag, der 26.02.2024

Unsere Veranstaltungen:


24.01.2024

RSV Radsport-Nachwuchs: Ersten Wettkampf bestanden...

Gütersloh (man). Den ersten Wettkampf der Saison hat der Radsport-Nachwuchs des RSV Gütersloh erfolgreich absolviert. Beim Athletikwettkampf zur allgemeinen Überprüfung der Fitness des Radsportverbandes NRW in Lünen schlugen sich insbesondere die jüngeren Jahrgänge unter den Augen der Landestrainer tapfer. In der Schülerklasse U13 freute sich Wadim Roor nach sechs Disziplinen und insgesamt 27 Punkten über Platz drei unter 32 Teilnehmern. Dicht dahinter folgte Till Nieländer als Fünfter (27 Pkt.). Ole Kläsener landete bei seiner Premiere auf dem 24. Platz. Während Till Nieländer als Schnellster im 20 m-Sprint und Zweitbester im Schlussdreisprung die meisten Zähler sammelte, gewann Wadim Roor als Zweitbester im Liegestütz, Rückwärts-Balancieren und Schlussdreisprung die meisten Punkte. Entgegen den letzten Jahren fehlte den Kreisvertretern der sonst übliche Hindernis-Parcours, in dem die RSVer traditionell stark sind. Für den Nachwuchs gilt der Athletikwettkampf als Pflichtwettkampf zur Bildung des NRW-Kaders. Da auf den ersten beiden Plätzen und auf Rang vier drei Mountain-Biker aus Haltern landeten, hat sich der RSV-Nachwuchs damit zu Saisonbeginn gleich in eine gute Ausgangssituation für den Straßenkader gebracht.

In der erst freiwilligen und dann doch mit einer Siegerehrung aufgewerteten Trittfrequenz-Challenge erzielte Till Nieländer als Fünfter mit 253 Punkten das beste Ergebnis der RSV-Talente und lag mit dem Viertplatzierten gleichauf. Der Dritte wies lediglich zwei Zähler mehr auf. „Ich habe leider nicht alles gegeben“, ärgerte sich der Harsewinkeler im nachhinein und wusste, wo der die Punkte für Platz drei und eventuell sogar für den zweiten Rang hatte liegen lassen. Wadim Roor (233 Pkt) und Ole Kläsener (208 Pkt.) rundeten als Elfter und 20. das gute Abschneiden der RSVer ab.