Kontakt Impressum Datenschutz    -   Dienstag, der 06.12.2022

Unsere Veranstaltungen:


14.03.2012

Bericht zur Jahreshauptversammlung des RSV Gütersloh 2012

Gütersloh (man). Mit viel Selbstvertrauen und Zuversicht geht der Radsportverein (RSV) Gütersloh in die neue Saison. Dazu haben die Mitglieder des 81 Jahre alten Vereins auch allen Grund, denn der Verein präsentierte sich im abgelaufenen Jahr so dynamisch wie selten zuvor und die aktuelle Entwicklung lässt auf noch erfolgreicheres Jahr hoffen. Die Mitgliederzahl stieg um über 20 Prozent auf 215 Mitglieder (plus 40) und die Rennfahrer fuhren zahlreiche Siege und mehr als 100 Platzierungen auf der Straße, im Cross und MTB ein. Zudem bilanzierte Schatzmeister Werner Matzke eine gesunde Kassenlage bei einem kleinen Guthaben und die 32. Gütersloher RTF, die 33. Volksbank City-Nacht sowie das Radrennen in Steinhagen wurden auf hohem Niveau veranstaltet und zogen mehr als tausend Teilnehmer und mehrere tausend Zuschauer an. Da wunderte es nicht, dass die mit zahlreichen Powerpoint-Präsentationen aufgepeppten Abteilungs- und Vorstandsberichte für eine fast dreistündige, aber dennoch kurzweilige Jahreshauptversammlung im Holiday-Inn Express sorgte.

„Das abgelaufene Jahr war wieder außerordentlich erfolgreich, so, wie wir es seit Jahren gewohnt sind“, bilanzierte RSV-Präsident Michael Leonhardt während der Jahreshauptversammlung am Freitag Abend vor den 51 Mitgliedern beim Blick auf die Erfolgsliste. Während der Senioren- und Amateurbereich sein hohes Niveau leicht steigerte und mit Stefan Wittwer (27 Siege und Platzierungen), Bernd Brune (15), Jürgen Lücke (13) und Felix Schäfermeier (9) seine erfolgreichsten Fahrer hatte, verzeichnete der Nachwuchs- und Breitensportbereich eine noch dynamischere Entwicklung. Die Anzahl der aktiven Nachwuchsrenner stieg von 21 auf 31 und die Erfolgsliste wies neben den fünf Siegen, acht zweiten und 13. dritten Plätzen noch 55 weitere Platzierungen unter den ersten zehn aus. Zudem erwarben die beiden RSV-Trainer Stefan Wittwer und Thorsten Dirkorte die Trainer-C-Lizenz und unter der Mitwirkung von Ramona Oberteicher wurde die 800m lange Radrennbahn in Augustdorf reaktiviert, auf der zahlreiche Trainingsrennen ausgefahren wurden. Mit Marco Oberteicher schaffte zudem ein Nachwuchsrenner den Sprung in den Landeskader.

Eine zufriedene Bilanz zog auch Breitensport Axel Wecek nach seinem ersten Jahr als Abteilungsleiter. Die Mitgliederzahl stieg im Jahresverlauf immer weiter an und die 70 Wertungskarteninhaber spulten bei RTF´s 33.315 km herunter. Eifrigster Kilometersammler war Axel Wecek (3.518 km, 102 Pkt.) vor Ralf Dittmann (3.412 km, 88 pkt.) und Anja Friese (3.373 km, 88 Pkt.), die zudem Rang elf in der OWL-Wertung belegte. Mit 1.041 Teilnehmern war die Gütersloher Radtouristikfahrt des RSV die teilnehmerstärkste in OWL. Zahlreiche Touren, die wöchentliche gemeinsame Ausfahrt, das Mallorca-Trainingslager sowie eine Mehrtagesstour im Zillertal rundeten das umfangreiche Angebot ab. Für den Januar 2013 möchte Wecek dem immer stärker werdenden Mountain-Bike-Bereich Rechnung Tragen und erstmals in Gütersloh eine Cross-Country-Tour (CTF) mit dem MTB für Breitensportler anbieten. „Der CTF-Bereich ist groß und wird noch weiter wachsen“, ist sich Wecek sicher.

Nach dem beruflich bedingten Rücktritt von Dirk Flachmann (Arbeitsplatz in Rheine) als Jugendwart wurde Ramona Oberteicher als dessen Nachfolgerin gewählt. Keine Veränderungen gab es in den anderen Ämtern. Präsident Michael Leonhardt wurde ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie Schatzmeister Werner Matzke. Mit der 33. Gütersloher RTF (17. Mai) und der 34. Gütersloher Volksbank City-Nacht sowie dem Radrennen in Steinhagen organisieren die RSVer wieder drei Großveranstaltungen in diesem Jahr.