Kontakt Impressum Datenschutz    -   Freitag, der 07.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


21.05.2012

Bericht zur Gütersloher Radtourenfahrt 2012

Hinweis: Die Fotos sind in unserer Mediengalerie unter 2012 zu finden.

Gütersloh (man). Nach der „33. Gütersloher Radtourenfahrt“ des RSV Gütersloh gab es am Himmelfahrtstag nur strahlende Gesichter. Mit 820 Teilnehmern verbuchten die Organisatoren des RSV Gütersloh zwar einen deutlichen Rückgang gegenüber dem Vorjahr (minus 220), dennoch zog RSV-Breitensportwart Axel Wecek ein zufriedenes Fazit. „Alles im grünen Bereich. Für mehr Teilnehmer war es morgens mit vier bis fünf Grad einfach zu kalt“, so der Oelder. „In dieser Saison sind bisher nur wenige RTF´s trocken ins Ziel gekommen und so einen strahlend blauen Himmel hatte noch keine Radtouristik. Der Wetter-Gott war mit uns“, freute sich Wecek angesichts des verregneten Frühjahrs. Denn nach dem ersten Start früh Morgens um 8 Uhr wurde es kontinuierlich wärmer und Temperaturen pendelten sich in einem idealen Bereich ein. Zudem hatten die Teilnehmer das Glück, das der Wind auf dem Rückweg aus Süd-West wehte und trotz merklich schwerere Beine für eine schnelle Reisegeschwindigkeit sorgte. Insbesondere die Spitzengruppe auf der langen Schleife von 156 km lies sich von den idealen Wetterbedingungen zu einer flotten Fahrt verleiten. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38 km/h spulte die Gruppe um den Ex-Profi Jörg Ludewig die Tour bis ins Sauerland herunter.

„Wir haben viel Lob für unsere super Verpflegung, super Ausschilderung und tolle Streckenführung bekommen“, freute sich Wecek über die vielen Komplimente von den Teilnehmern. Die mit viel Mühe und Akribie organisierte Radtourenfahrt ist auch dem Bund Deutscher Radfahrer aufgefallen. Dieser kürte die Gütersloher Radtourenfahrt zur „RTF des Monats“ und so konnten sich alle Teilnehmer im Ziel über einen Sportbeutel eines namhaften Radsportversänders als zusätzliches Geschenk freuen. „Die Taschen sind bei den Teilnehmern sehr gut angekommen“, freute sich Wecek. Mit 460 Trimmfahrern stellten die nicht in einem Radsportverein organisierten Radsportler das Groß der Teilnehmer. Erfreut zeigte sich Wecek über die 20 Jugendlichen. „Sehr gut angenommen wurde unsere erstmals angebotene Online-Anmeldung. 61 Teilnehmer haben diese Möglichkeit genutzt“, erklärte Wecek. Die Auszeichnungen für die teilnehmerstärksten Gruppen gingen in diesem Jahr an Schwalbe Oelde (24 Teilnehmer), Radtreff Borchen (23) und den RCE Herford (16). Insgesamt sorgten gut 30 Helfer des SV Gütersloh für eine reibungslose Veranstaltung. Großer Beliebtheit erfreuten sind die beiden langen Touren von 118 km und 156 km, die ab Wewelsburg ins Sauerland führen und zahlreiche Höhenmeter aufweisen. „Bisher sind schon über 150 Teilnehmer von der 156 km-Tour zurück“, freute sich Wecek um 13 Uhr, als noch lange nicht Zielschluss war. Zudem wurden die beiden kürzeren Schleifen von 45 km und 78 km angeboten, die von Einsteigern und Sternfahrern gut angenommen wurden.