Kontakt Impressum Datenschutz    -   Mittwoch, der 05.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


17.04.2013

3. Saisonsieg für die RSVer-Jugend durch David Westhoff-Wittwer!

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh bleiben in der Erfolgsspur. Am Wochenende fuhr das Nachwuchs-Talent David Westhoff-Wittwer (U15) den dritten Saisonsieg für die RSVer ein. Zudem glänzten Teamkollege Johannes Hodapp ebenso als Zweiter wie Stefan Wittwer bei den Senioren. Beim mit zahlreichen Profis gut besetzten Rundstreckenrennen „Rund um den Bramscher Berg“ nahm A-Fahrer Alexander Gleim als Zwölfter die Platzierungsränge ins Visier. Weitere Platzierungen unter den ersten zehn rundeten das erfolgreiche Wochenende ab.

Auf dem schweren 1,8 km langen Rundkurs in Bramsche schlugen die Seniorenfahrer von Beginn an ein hohes Tempo an. Zur Rennmitte konnten sich die beiden RSVer Stefan Wittwer und Bernd Brune mit sechs weiteren Fahrern aus dem Feld lösen. Sechs Runden vor Schluss teilte sich die Spitzengruppe am Ziel-Anstieg erneut und Stefan Wittwer bildete mit Rainer Beckers (Team Starbikewear) und Victor Slavik (RV Kassel) die neue Spitze, die fast den Rundengewinn herausfuhr. „In dem Moment konnte ich nicht mitgehen, weil mir nach vier Tagen Durchfall über Ostern immer noch die Kraft fehlte und ich bereits Wadenkrämpfe hatte“, so Brune. Im Finale musste sich Wittwer knapp Rainer Beckers geschlagen geben und wurde Zweiter. Teamkollege Bernd Brune wurde als Vierter der Verfolger Siebter. Komplettiert wurde das gute Abschneiden der RSV-Masterfahrer durch den zehnten Platz von Jürgen Lücke (RSV).

Beim „Großen Frühjahrspreis der Gemeinde Börger“ am Sonntag pokerten die Sprinter zu hoch und ließen bei dem Straßenrennen drei Fahrer zu weit entwischen. Im Finale des auf Rang vier liegenden Hauptfeldes musste Stefan Wittwer nach 68 km erneut nur Seriensieger Rainer Beckers den Vortritt lassen und wurde Fünfter. Vereinskollege Bernd Brune kämpfte sich mit Oberschenkelkrämpfen auf den sechsten Platz. Im Rennen der Senioren 3 war Jürgen Fromberg nach einem achttägigen Trainingslager mit dem RSV Gütersloh zwar gut vorbereitet, aber nach einer starken Erkältung gesundheitlich angeschlagen. Im Finale konnte sich der RSVer als Zweitbester Deutscher hinter den beiden siegreichen Holländern als Vierter aber bestens in Szene setzen.

Ein überaus erfolgreiches Wochenende feierten die Jugendfahrer des RSV Gütersloh. Auf dem schweren Rundkurs in Bramsche mit seinem 800m langen Zielanstieg konnten sich die beiden RSVer Johannes Hodapp und David Westhoff-Wittwer (U15) in einer sechsköpfigen Spitzengruppe gegen die starken holländischen Nachwuchsfahrer gut platzieren und sprinteten auf die Plätze zwei und fünf. Melvin Trundle und Marco Oberteicher komplettierten als Zwölfter und Dreizehnter das gute Abschneiden der RSVer in der Altersklasse U15. Im Rennen der Junioren zeigten Stefan Harthun und Lukas Gödecke als Vierter und Fünfter ebenfalls eine ganz starke Leistung und verpassten die Treppchenplätze nur ganz knapp. Bei den Mädchen U17 fuhren Lorella-Melina D´Ecclesiis und Annemarie Peitz als Achte und Elfte die ersten Platzierungen ein. Nur einen Tag später in Börger war David Westhoff-Wittwer auch von der zahlreich angetretenen holländischen Konkurrenz nicht zu halten. Nach 40 km sprintete der 13-jährige Stukenbrocker vor Danny Van der Tuuk (NED) und dem „Bramsche-Sieger“ Carl Hinze (RC BG Langenhagen) zum zweiten Saisonsieg. Teamkollege Melvin Trundle freute sich über Rang sieben und Lorella-Melina D´Esslesiis (U17) wurde Zehnte.