Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 06.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


02.12.2014

18.11.2014 Kottenstette u. Rotermund 3. im Cross.

Gütersloh (man). Nach seinem ersten Querfeldein-Rennen im zehn Rennen umfassenden Weser-Ems-Cup war Tobias Rotermund bestens zufrieden. Als Dritter lies der MTB-Spezialist des RSV Gütersloh bei seiner Premiere mit dem Senioren-Europameister Thomas Hannöver (4., RSG Lohne-Vechta) und Christopher Kamphaus (5., RC Victoira Neheim) zwei ganz starke Fahrer in Cloppenburg hinter sich und hatte mit Maik Schindler (Radclub Bremen) den Zweitplatzierten in Sichtweite. Lange lag Rotermund vor dem Bremer, doch am letzten Hindernis leistete sich der RSVer einen Fahrfehler und Schindler nutzte dies um den entscheidenden Vorsprung herauszufahren. „Trotzdem war ich nach dem Rennen voll zufrieden“, zog Rotermund ein positives Fazit. Beeindruckend war die Tatsache, dass Rotermund wegen fehlender „Ranglisten-Punkte“ im Weser-Ems-Cup aus der letzten Startreihe starten musste und noch bis nach ganz vorne fuhr. „Die Kurven lagen mir als Mountain-Biker und ich hatte einen super Grip“, schwärmte der RSVer.

Zufrieden war auch Markus Kottenstette nach seinem dritten Platz im Querfeldein-Rennen in Hürth-Kendenich. Auf dem relativ flachen, aber durch die aufgeweichten Wiesen tiefen und kraftraubenden 3 km-Rundkurs über Wiesen- und Waldstücke setzte sich der Rennfahrer des RSV Gütersloh von Beginn an in der Spitzengruppe fest. Während Sieger Mirco Holst (RC Endspurt Herford) eine Klasse für sich war, lieferte sich Kottenstette mit Günter Reitz (SV Rödingen-Höllen) einen spannenden Zweikampf. Zum Schluss hatte Reitz dann aber die größeren Kraft-Reserven und wurde Zweiter vor Kottenstette.