Kontakt Impressum Datenschutz    -   Donnerstag, der 06.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


07.09.2015

30.08.2015 Nordhoff 11. Sieg in Wuppertal, Westhoff-W. 1. Pb, 1. F. Globisch, Pb u. Wupptertal.

Gütersloh (man). Trotz der hochsommerlichen Temperaturen sind die Rennfahrer des RSV Gütersloh in der Erfolgsspur geblieben und haben mit drei Siegen, zwei zweiten und einem dritten Platz ihre schon üppige Saison-Bilanz weiter aufpoliert. Für den beeindruckensten Sieg sorgte Alexander Nordhoff in Wupptertal. Nach 75 km gewann der 25-jährige Ex-Profi im Trikot des RSV Gütersloh sein elftes Saisonrennen mit zwei Runden Vorsprung auf Lennart Klein (RV Blitz Spich) und Benjamin Sydlik (TWC Tempo Veldhoven). „Nach drei Wochen mit Defekten endlich mal wieder ein Sieg“, atmete Westfalen-Meister Nordhoff erleichtert auf. Nach einer langen „Durststrecke“ von drei Wochen ohne Platzierung wegen zahlreicher Defekte tat der Sieg dem Beckumer sichtlich gut. Bereits nach 20 von 75 Runden setzte Nordhoff auf dem 1 km-Innenstadt-Rundkurs mit einem Solo zum ersten Rundengewinn an und fuhr wenig später erneut „raus“. Zufrieden war in dem gut besetzten A/B/C-Rennen auch RSV-Team-Kollege Jörn Breckwoldt mit seinem elften Platz.

Das Groß der RSV-Radrenner stellte sich am Wochenende dem schweren Straßenradrennen am Windpark in Paderborn-Neuenbeken. Auf dem windanfälligen 5,5 km langen Rundkurs mit seiner hochprozentigen Zielgeraden mit Steigungen zwischen neun und elf Prozent sprinteten bei den Senioren Bernd Brune, Andreas Jung und Markus Nieländer auf die Plätze zwei, vier und zehn. Zu einem starken Saisonfinale setzte auch Lydia Wegemund an. Die Berlinerin im Trikot des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ sprintete in Wuppertal hinter der Lokalmatadorin Simone Jahnke (Team Koga Ladies) auf den zweiten Platz und verwies die beiden Niederländerinnen Sofie Harik und Britt Theunissen auf die Plätze.

Den Aufstieg in B-Klasse hat Roman Nowak wieder fest ins Visier genommen. Beim schweren B/C-Rennen in Paderborn-Neuenbeke fuhr der Osnabrücker als Zehnter zu seiner vierten Platzierung und benöltigt jetzt nur noch eine Top-Ten-Platzierung. Mit Marius Dotzauer (11.) und Marvin Luhmann (14.) fuhren zwei weitere RSVer ins Ergebnis. Die B-Klasse hatte auch Sebastian Ventker beim Rundstreckenrennen in Stolberg dicht vor Augen. Mit Nils Büttner (RV Blitz Spich) und Moritz Heuer (THC Westerkappeln) hatte sich der C-Fahrer des RSV Gütersloh aus dem Feld abgesetzt und einen Vorsprung von 50 Sekunden auf das Feld herausgefahren. Im Finale fehlten dann aber Zentimeter zum Sieg. Als Zweiter hinter Büttner verbuchte der „Wahl-Berliner“ aber seine dritte Platzierung und darf angesichts der starken Leistung noch auf den Aufstieg hoffen.

Besonders erfolgreich verliefen auch die Rennen für den RSV-Nachwuchs. In der Juniorenklasse konnte Frederick Globisch in Wuppertal seine Sprintqualitäten voll ausspielen und freute sich über seinen vierten Saisonsieg. Im Rennen der Jugendklasse U16 lösten sich David Westhoff-Wittwer und Leandro D´Ecclesiis in Paderborn frühzeitig mit zwei weiteren Fahrern aus dem Feld und fuhren einen deutlichen Vorsprung heraus. Auf der Schlussrunde konnte Westhoff-Wittwer seine Fluchtgefährten noch einmal Distanzieren und gewann mit einem Solo. Vereinskollege Leandro D´Ecclesiis freute sich als Dritter über eine weitere Treppchenplatzierung. In der U13 freute sich Maja Dirkorte über den sechsten Platz.

Richtig schnell waren auch Mountain-Biker des RSV Gütersloh unterwegs. Beim zum Deutschland- und NRW-Cup zählenden „10. Betzdorfer Mountainbikerennen“ fuhren Tobias Rotermund und Björn Rüter in der Eliteklasse auf die Plätze sieben und neun. Auch der Isselhorster Paul Dahlke sammelte als Elfter der Altersklasse U23 auf dem technischen und konditionell anspruchsvollen Kurs wertvolle Punkte für die Cup-Wertung. Über die freute sich auch Matteo Oberteicher als Zehnter der Schülerklasse U15.