Kontakt Impressum Datenschutz    -   Freitag, der 07.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


24.08.2016

Leonard Fenske siegt beim dritten „3-Stunden-Rennen von Detmold“

Fast optimale Wetterbedingungen hatten die heimischen Mountain-Biker beim dritten „3-Stunden-Rennen von Detmold“. Nach 3:07:12 Stunden siegte Leonard Fenske (RSV Gütersloh) mit 2:31 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Alexander Richter (3:09:43 Std.). Der Dritte Uwe Weinkopf wies bereits einen Rundenrückstand auf den Mountain-Biker des Gütersloher „Volvo Markötter-Team“ auf. In den drei Stunden spulte der marathonerprobte Fenske 16 Runden über 5 km (80 km) mit insgesamt 1,760 Höhenmetern ab. Ein ganz starkes Rennen zeigte zudem Seniorenfahrer Stefan Wittwer. Als Siebter der Gesamtwertung gewann der 48-jährige Stukenbrocker die Masterwertung mit deutlichem Vorsprung. Zufrieden war zudem Juniorenfahrer Timo Rediker. Nach einem Sturz in der Startphase des Rennens musste der 17-jährige Verler nach der ersten Runde noch einmal ins Materialdepot um das beim Sturz beschädigte Hinterrad (verbogene und schleifende Bremsscheibe) zu tauschen. „Danach konnte die Ausholjagd endlich starten“, erklärte Rediker, der mit blutenden Kniegelenken, Prellungen und Hautabschürfungen mit 14 Runden und Platz 17 in der Gesamtwertung zum Sieg in der Juniorenklasse fuhr. Zufrieden war zudem Maja Dirkorte. In der Schülerklasse U15 feierte die Harsewinkelerin nach dreimonatiger Verletzungspause und Knie-OP als Zweite ein gelungenes Comeback. In der Eliteklasse freute sich zudem der Isselhorster Paul Dahlke mit 15 Runden über den elften Platz in der Gesamtwertung.

Auch das kommende Wochenende verspricht für die Radrennfahrer des RSV Gütersloh hochklassig zu werden. Stefan Wittwer, Jürgen Fromberg und Oliver Dütz starten bei den Senioren-Weltmeisterschaften im österreichischen St. Johann, wo Wittwer im vergangenen Jahr auf den dritten Platz sprintete. Die beiden Nachwuchsfahrer David Westhoff-Wittwer und Leandro D´Ecclesiis sind vom Landesverband NRW für die Deutschen Bahn-Meisterschaften in Cottbus nominiert worden.