Kontakt Impressum Datenschutz    -   Dienstag, der 06.12.2022

Unsere Veranstaltungen:


10.02.2009

Stefan Wittwer 3. in der Master Klasse beim Herzebrocker Cross-Duathlon

Mit dem siebten Platz beim Herzebrocker Cross-Duathlon hat Stefan Wittwer bereits eine gute Frühform unter Beweis gestellt. In der Altersklasse Master schaffte der 40-Jährige als Dritter sogar den Sprung aufs Treppchen. „In dieser Saison stehen für mich aber ganz klar die Radrennen mit den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Vordergrund“, erklärte Wittwer, der seinen Abstecher zu den Duathleten nicht überbewertet wissen möchte. Gleichwohl war der schwere Wettkampf im Herzebrocker Waldgebiet „Putz“ mit dem schweren Anstieg zum Rodelberg eine echte Herausforderung. Einsetzender Regen, tiefer Boden und die zahlreiche Maulwurfshügel ließen die Athleten nur schwer einen runden Tritt finden. „Dafür war der Wettkampf aber OK“, war Wittwer mit seinem Abschneiden zufrieden. Insbesondere auf dem Mountain-Bike machte der frühere Stukenbrocker Bundesligafahrer des „OWL-Rad-Teams“ zahlreiche Plätze gut. Nach 4 Kilometer Laufen, 12 km Mountain-Biken und 4 km laufen trennten Wittwer (1:09:57 Stunden) vom siegreichen Bundesliga-Triathleten Heiko Lewanzik (TV Obergrünzburg) gerade einmal fünfeinhalb Minuten. Altersklassensieger Ralf Kropp (RRV Hameln-Pyrmont) war nur zweieinhalb Minuten schneller als der RSVer. „Momentan überlege ich noch, ob ich den Hermannslauf laufe, dann steige ich natürlich später in die Radsaison ein“, liebäugelt Wittwer mit einem Start beim ostwestfälischen Laufklassiker, der über den Kamm des Teutoburger Waldes vom Detmolder Hermannsdenkmal zur Bielefelder Sparrenburg (30,5 km) führt.(man)