Kontakt Impressum Datenschutz    -   Samstag, der 13.04.2024

Unsere Veranstaltungen:


13.09.2023

Nick Kottmeyer und Nico Baretti fahren beim Bundessichtungsrennen im thüringischen Seidingstadt

Nachwuchs-Fahrer Nick Kottmeyer hat derweil mit zwei Höhepunkten die Straßensaison vorzeitig beendet um sich auf die anstehende Cross-Saison vorzubereiten. Sowohl die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren im thüringischen Seidingstadt als auch das Bundessichtungsrennen war für den Jugend U17-Starter eine Premiere. Mit dem OWL-Vierer war Kottmeyer zwar vor einer Woche bei der DM im Mannschafts-Zeitfahren schon auf den sechsten Platz gerast, doch in Einzel war es das Debüt für den Harsewinkeler. Auf dem welligen Wendepunktkurs mussten die knapp 100 Jugendlichen zehn Kilometer zurücklegen. In 15:19,36 Minuten und mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39,15 km/h raste der 15-jährige Harsewinkeler auf den 63. Platz und war zufrieden. RSV Teamkollege Nico Baretti wurde in 16:00,2 Minuten 88. Am Sonntag galt es an gleicher Stelle bei hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad beim Bundessichtungsrennen auf dem viermal zu durchfahrenden 16,5 km langen und mit insgesamt 500 Höhenmetern gespickten Kurs Ranglistenpunkte zur Bildung des Nationalkaders zu sammeln. „Für Nick war es erstmal spannend sich in einem so großen Feld zu bewegen“, erklärte Vater und RSV-Jugendwart Jörg Kottmeyer. Ungewohnt war für den Harsewinkeler das Positionsfahren auf der Abfahrten, weshalb er danach immer viel Kraft investieren musste um wieder den Anschluss an das Hauptfeld zu finden. Mit einem Stundenmittel von 42,30 km/h beendete Nick Kottmeyer im Hauptfeld als 63. das Rennen und sammelte dabei viel Erfahrung und Motivation für die kommende Cross- und Straßensaison, wo das Ziel erneut die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften ist.