Kontakt Impressum Datenschutz    -   Dienstag, der 06.12.2022

Unsere Veranstaltungen:


11.09.2011

"Offroader" vor der LVM in guter Form

Eine Woche vor den Landesverbandsmeisterschaften im Mountain-Biken haben die beiden „Offroader“ Björn Rüter und Felix Schäfermeier vom RSV Gütersloh beim MTB-Marathon in Nordenau ihre gute Form eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Nach 63 km und 1.600 Höhenmetern kurbelte Björn Rüter hinter zwei Spitzenreitern auf den dritten Platz und sicherte sich den Sieg in der Seniorenklasse I. Felix Schäfermeier brachte ein zerrissenes Flatterband um alle Siegchancen, als er auf Position drei liegend an einer Weggabelung falsch abbog und bis ins Mittelfeld zurückfiel. Mit einer Energieleistung kämpfte sich der Versmolder wieder bis auf den sechsten Platz in der Gesamtwertung und dem dritten Rang in der Herrenklasse vor. Für den 23-jährigen Schäfermeier war es nach einer zweimonatigen Verletzungspause aufgrund eines Sturzes beim Transalp der erste Wettkampf.

Bereits auf der fünf Kilometer langen Einführungsrunde setzte sich das Duo des „Gütersloher Volvo-Markötter-Teams“ in einer fünfköpfigen Spitzengruppe fest. In der Folgezeit zerfiel auf dem schweren, weil durch den Regen aufgeweichten Untergrund die Führungsgruppe immer mehr. Erst setzten sich zwei Fahrer ab, bevor sich Schäfermeier auf die Verfolgung machte. An einem Anstieg schüttelte Rüter dann auch seinen Begleiter ab. „Ich bin mit dem Ergebnis super zufrieden, schließlich sollte Nordenau nur zur Vorbereitung auf die NRW-Meisterschaft in Grafschaft dienen“, freute sich Rüter. Schäfermeier nimmt in dieser Woche am Etappenrennen Trans-Schwarzwald teil.

In Nettetal fehlten Paul Voigt (RSV Gütersloh) 500m zum vierten Platz. Eineinhalb Runden vor Schluss setzte der A-Fahrer des RSV Gütersloh drei Spitzenreitern nach und war in der Zielkurve bis auf 50m an das Trio herangefahren, aber auch das Feld hatte die Lücke geschlossen und so blieb für den 26-jährigen RSVer nur der 14. Rang. „In dem Moment konnte ich nichts mehr zusetzen“, so Voigt, den die Verfolgung viel Kraft gekostet hatte. Auf dem Weg zur Senioren-Weltmeisterschaft im österreichischen St. Johann hat der Stukenbrocker Stefan Wittwer beim Dachauer Bergkriterium als Fünfter ein weiteres Top-Ergebnis erzielt. Teamkollege Markus Nieländer fehlten auf dem schweren Bergkurs in Edermünde wenige Meter um die Lücke zu zwei Spitzenreitern zu schließen. Im Finale bei einsetzendem Regen ging der 43-jährige in der Verfolgergruppe kein Risiko ein und wurde Achter.

Starke Leistungen zeigten die Nachwuchsfahrer des RSV Gütersloh bei den Landesverbandsmeisterschaften im Einzelzeitfahren in Bünde-Ahle. Nach 4,6 km kurbelte Melvin Trundle hinter Bernhard Maigré (RSC Sturmvogel Bonn) als Zweiter zur Vizemeisterschaft. Auf seiner Trainingsstrecke erlebte der Bünder eine Schrecksekunde, als ihm auf dem Abgesperrten Kurs ein Auto entgegen kam. Teamkollege Marco Oberteicher komplettierte als Siebter das gute Abschneiden des RSV-Nachwuchs. Gütersloh (man).