Kontakt Impressum Datenschutz    -   Freitag, der 07.10.2022

Unsere Veranstaltungen:


21.04.2015

15.03.2015 RSV GT mit 2x 2. und 8 weiteren Platz in Herford erfolgreich in die Strassensaison.

Gütersloh (man). Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh haben beim Saisonauftakt in Herford dort weitergemacht, wo sie im vergangenen Jahr aufgehört haben. Auf dem welligen und windanfälligen 2,8 km langen Rundkurs beim Herforder Frühjahrsrennen waren die RSVer mit zwei zweiten und acht weiteren Top-Ten-Platzierungen der erfolgreichste Verein. Für die beiden Top-Platzierungen sorgten Jürgen Lücke im Masterrennen der Seniorenklasse 2 und Melvin Trundle im Jugendrennen der U17.

Im dem hochkarätig besetzten Rennen der Elite A/B-Klasse zeigten die RSVer von Beginn an eine starke Leistung und zählten zu den aktivsten Fahrern. Leider musste Kapitän Christoph Dargatz wegen eines Kettendefekts das Rennrad frühzeitig abstellen und als sich die entscheidende dreiköpfige Spitzengruppe absetzte, waren die RSVer nicht vertreten. „Trotz starker Nachführarbeit konnten die drei nicht wieder eingeholt werden“, erklärte Moritz Kaase. Im Finale wurden zahlreiche RSVer auf der Geraden vor Start und Ziel durch einen Massensturz behindert. So sorgte Moritz Kaase als Achter für das beste heimische Ergebnis. RSV-Neuzugang Norbert Seewald kam auf der lang ansteigenden Zielgeraden zu früh in den „Wind“ und wurde 14. Jörn Breckwoldt folgte als 21.

Im Rennen der Senioren 2 zeigten die RSVer eine gute Mannschaftsleistung. Erst hielt Markus Nieländer auf der Schlussrunde das Tempo hoch und dann überraschte Teamkollege Jürgen Lücke die Konkurrenz mit einem frühen Antritt auf der Gegengeraden. Dem langgezogenen Sprint des Steinfurters konnte die Konkurrenz nicht folgen und so sprintete der 46-jährige hinter Solo-Sieger Stephan Schwarz (RC Staubwolke Quadrath) auf den zweiten Platz. Andreas Jung (5.), Bernd Brune (6.) und Markus Kottenstette (17.) rundeten das gute Abschneiden der RSVer ab. Im Frauenrennen fuhr die Berlinerin Lydia Wegemund bei ihrem ersten Einsatz im RSV-Trikot auf den sechsten Platz.

In den Nachwuchsrennen zeigten die Talente des RSV Gütersloh ganz starke Leistungen. Im Rennen der U17 schafften mit dem Deutschen Vize-Meister David Westhoff-Wittwer, Melvin Trundle und Johannes Hodapp gleich drei RSVer den Sprung in die achtköpfige Spitzengruppe. Im Finale hatte der 14-jährige Melvin Trundle die meisten Kraftreserven und sprintete hinter Sieger Sebastian Lescher (SG Kaarst) auf den zweiten Platz. Die beiden Teamkollegen Johannes Hodapp und David Westhoff-Wittwer folgten als Vierter und Fünfter. Ein starkes Finale fuhr auch Frederik Globisch. Der Juniorenfahrer des RSV Gütersloh gewann hinter drei Ausreißern den Sprint des Hauptfeldes und freute sich über Rang vier. „Eine tolle Leistung. Die letzten 100 m waren optimal von Frederik“, fand RSV-Nachwuchstrainer Stefan Wittwer lobende Worte. Beim dritten Lauf zum Bulls-MTB-Cup sammelte derweil Timo Rediker (U19) als Zehnter wertvolle Punkte für die Gesamtwertung.